Home Produkt- und Werkzeugtipps Valentinstag-Marketing für romantische Dienstleistungen
Produkt- und Werkzeugtipps, Tipps für Unternehmen

Valentinstag-Marketing für romantische Dienstleistungen

Amie Parnaby
07/02/2023
Eye icon 277
Comment icon 0
Valentine's marketing for romantics

This post is also available in: Englisch Französisch Spanisch Portugiesisch, Brasilien

Ob Sie ihn lieben oder hassen, der Valentinstag ist eine unglaubliche Gelegenheit, Ihre bestehenden Dienstleistungen an romantisch veranlagte Menschen zu vermarkten. Indem Sie einige Elemente Ihrer Dienstleistungen abwandeln, können Sie einen normalen Gottesdienst in ein liebevolles Geschenk an den Partner oder ein gemeinsames Erlebnis für Paare verwandeln. Marketing zum Valentinstag bedeutet, dass mehr Zeit für Werbung und Marketing aufgewendet werden muss, aber jede Dienstleistung, die als Valentinstagsservice vermarktet wird, erfordert deutlich höhere Ausgaben.

Warum ist der Valentinstag ein guter Feiertag, um ihn auszunutzen?

Ganz gleich, ob Sie ein romantischer Mensch sind, der sich in die Liebe verliebt und Rosenspektakel trägt, oder ob Sie ein eingefleischter Zyniker sind, der das Ganze für Quatsch hält, das Marketing zum Valentinstag ist global. Niemand kann sich der zuckersüßen Süße von rosa Herzen, roten Rosen und ausgefallenen Schokoladenschachteln entziehen (bei den meisten Valentinsgeschenken ist nicht viel Fantasie im Spiel). Dabei scheint es keine Rolle zu spielen, wie kommerziell und vorhersehbar er geworden ist; der Valentinstag berührt etwas in jedem Menschen. Es könnte eine deutliche Abneigung gegen den Feiertag sein, Schuldgefühle, weil Sie es vergessen haben, und Ihr Partner erwartet eine „Überraschung“. Vielleicht wollen die Menschen an dem Tag, der der romantischen Liebe in all ihren Facetten gewidmet ist, wirklich ein Zeichen setzen. Was auch immer der Grund sein mag, warum der Valentinstag einen Nerv bei den Menschen trifft, hier sind einige Gründe, warum Sie die Gelegenheit nutzen und auf den blumen- und herzverliebten Zug aufspringen sollten:

Geld, Geld, Geld

Der Valentinstag ist ein Feiertag, an dem traditionell viel Geld für Geschenke ausgegeben wird. Ob Sie Ihre Liebe mit Blumen und Pralinen zum Valentinstag oder mit einem romantischen Escape-Room-Erlebnis zum Ausdruck bringen, die Menschen verwöhnen ihre Partner weitaus mehr, als sie sich selbst verwöhnen würden. Dieses Jahr, so wissen die Statistiker, werden die durchschnittlichen Verbraucherausgaben für den Valentinstag im Jahr 2023 voraussichtlich 192,80 Dollar betragen. Das ist ein ziemlich großer Betrag, wenn Sie ihn in Ihr Unternehmen stecken können.

Ausgaben für den Valentinstag

Emotionale Ausgaben

Es spielt keine Rolle, welche Gefühle Sie am Valentinstag ansprechen. Das heißt, Sie sollten die Gefühle der Liebe, der Wertschätzung und der Zuneigung ansprechen, aber auch einen Hauch von Schuldgefühlen einstreuen oder sogar den umgekehrten Weg gehen und die Menschen ermutigen, sich selbst zu behandeln, anstatt sich der Kommerzialisierung romantischer Bindungen zu unterwerfen.

Doch wie auch immer Sie sich für emotionales Marketing entscheiden, Emotionen sind für den Valentinstag entscheidend.

Schauen wir uns die Optionen an.

Der frühe Vogel

Diese Person möchte sicherstellen, dass sie etwas Besonderes für ihren geliebten Menschen bekommt. Alle „richtigen“ Gründe schüren in der Regel ihre Emotionen. Die Liebe zu ihrem Partner, die Freude, ihm etwas Schönes zu schenken, der Wunsch, ihre Wertschätzung und Zuneigung durch Geschenke und Erlebnisse zu teilen.

Das Last-Minute-Wunder

Diese Person hat vergessen oder war unorganisiert. Sie fühlen sich schuldig, wahrscheinlich weil sie die gleiche Zuneigung für ihren romantischen Partner empfinden wie der frühe Vogel. Dennoch lassen sie sich nicht ganz so sehr von der liebestollen Kommerzialisierung des Valentinstag-Hypes anstecken. Sie werden an ihre Schuldgefühle und Scham appellieren, weil sie nicht daran gedacht haben oder nicht organisiert genug waren, um etwas Außergewöhnliches für ihren Partner zu tun.

Der Singleton oder Zyniker

Daher ist es für Ihr Marketing entscheidend, Ihre Zielgruppe zu kennen. Singles sind aufgrund der Umstände oder ihrer Wahl alleinstehend. Diejenigen, die gerade eine Beziehung hinter sich haben, weil es schief gelaufen ist, die sich kürzlich haben scheiden lassen oder die keine Verabredung bekommen können, fallen eher in die Kategorie „Single und zynisch“. Im Gegensatz dazu sind diejenigen, die freiwillig und glücklich Single sind, einfach weniger geneigt, auf den romantischen Hype hereinzufallen. Und dann gibt es noch die Paare, die einfach nur anti-romantisch sind und sich das ganze Jahr über ihre Liebe zeigen, ohne dass sie einen besonderen Tag brauchen, um sich daran zu erinnern. Es gibt viele Emotionen, mit denen man hier spielen kann. Selbstliebe für die glücklichen Singles, Wut, Traurigkeit und sogar „Rache“ für die unglücklichen Singles. Die echten Zyniker werden schwer zu überzeugen sein, aber vielleicht können Sie sie ein paar Tage später für einen „Anti-Valentinstag“ gewinnen.

Großes Zielpublikum

Auch wenn der Valentinstag ursprünglich als Fest der romantischen Liebe zwischen Paaren gedacht war, feiern viele Menschen diesen Tag mit der Familie und den Kindern. Liebe ist Liebe, und davon gibt es nicht genug auf der Welt, also werde ich nicht darüber streiten, ob es angemessen ist, mit der Liebe von Kindern und Familie zu feiern. Diese Ausweitung der Ferienzeit macht sie jedoch zu einem hervorragenden Thema für die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen.

Ein Feiertag ohne religiöse Bedeutung kann die Menschen nicht nach dogmatischen oder kulturellen Gesichtspunkten spalten, und da es sich um ein Fest der Liebe handelt, werden nur wenige etwas dagegen haben. Ignorieren wir die Zyniker vom letzten Teil.

In einigen Schulen gibt es sogar Briefkästen, an die die Kinder ihre Karten schicken können.

Breite Palette an Produkten und Dienstleistungen

Ich habe zwar schon die Herzen, Blumen und Pralinen erwähnt, die zu den Standardgeschenken am Valentinstag gehören, aber die Möglichkeiten sind endlos. Was einst ein teures Vergnügen für einen selbst war, kann ein Valentinsgeschenk von jemandem sein, der einen liebt und kennt. Selbst etwas so Alltägliches wie Putzen oder Gartenarbeit kann zu einer wunderbaren Überraschung werden, wenn es von einem Ort der Liebe und des Verständnisses kommt.

Dann gibt es Produkte und Dienstleistungen, die nur eine kleine Veränderung brauchen, um „romantisch“ zu werden. Eine Massage kann zu einem romantischen Kurzurlaub mit einer Paarmassage und einem gemeinsamen Brunch (oder Abendessen) werden. Ein Krimi-Escape-Room kann sich in ein „Flucht ins Paradies“-Abenteuer verwandeln. Das Einzige, was ein Valentinstagsgeschenk sein kann und was nicht, ist die Fantasie.

Wiederholtes Geschäft

Der Valentinstag kommt jedes Jahr wieder, und wenn Sie es geschafft haben, die Leute dazu zu bringen, wiederzukommen, um mehr Romantik zu erleben, dann ist das ein Kunde, der die Zahlen jedes Jahr steigern wird. Doch der Valentinstag ist nicht das einzige Marketinginstrument, das Sie haben. Wenn ein neuer Kunde für ein Valentinsgeschenk oder -erlebnis in Ihr Geschäft kommt, stehen die Chancen gut, dass er wiederkommt und weitere Dienstleistungen in Anspruch nimmt, wenn er beeindruckt ist. Und vergessen wir nicht, dass der Valentinstag nicht der einzige Tag ist, an dem Paare ihre Liebe zueinander zeigen können. Es gibt Hochzeitsjubiläen und Geburtstage.

Nehmen wir an, ein Paar bekommt zum Valentinstag eine Doppelmassage und stellt fest, dass diese besser ist als die normale Massage. In diesem Fall haben Sie gerade zwei neue Kunden gewonnen, weil ihr „Stammlokal“ sich nicht auf das Valentinstags-Marketing eingelassen und Massagen für Paare angeboten hat.

Im Großen und Ganzen ist der Valentinstag ein hervorragender Marketing-Feiertag, da er den Unternehmen die Möglichkeit bietet, ihren Umsatz und ihre Einnahmen zu steigern. Indem sie ein großes Publikum mit einer breiten Palette von Produkten und Dienstleistungen ansprechen, die Emotionen der Verbraucher ansprechen und wiederkehrende Kundenbeziehungen aufbauen, nutzen sie den Valentinstag als Geschäftsanreiz nach der Weihnachtsflaute. Und wer braucht das nicht?


Wie kann man das Beste aus dem Valentinstag-Marketing machen?

Wenn Sie wirklich das Beste aus dem Valentinstag-Marketing machen wollen, müssen Sie so viele Menschen wie möglich erreichen.

Wählen Sie Ihr Zielpublikum gut aus

Untersuchen Sie Ihre bestehenden Kunden und finden Sie heraus, woran sie am meisten interessiert wären. Legen Sie dann fest, welche Art von Kunden Sie anziehen wollen. Sie sind vielleicht nicht dieselbe Bevölkerungsgruppe. Wenn Sie ALLE Kunden anziehen wollen, und seien wir ehrlich, wer will das nicht? In diesem Fall müssen Sie den Zeitpunkt und die Herangehensweise an Ihre unterschiedlichen Zielgruppen berücksichtigen.

Verschiedene Marketingkanäle

Sobald Sie wissen, WER Ihre Zielgruppe ist, müssen Sie herausfinden, WO sie zu finden ist. Das bedeutet, dass Sie unterschiedliche Marketingkanäle für Ihre verschiedenen demografischen Gruppen nutzen müssen. Wenn Sie beispielsweise Ihre jungen, alleinstehenden, sorglosen Selbstpflegekunden finden wollen, sollten Sie sich auf Tiktok oder Instagram umsehen. Die verheirateten und langjährigen Paare, die Sie auf Facebook finden können. Prüfen Sie bei Ihren bestehenden Kunden, ob sie Ihnen folgen und woher sie kommen.

Emotionale Anziehungskraft

Nutzen Sie die Emotionen. Spüren Sie sie, und suchen Sie dann nach einem Ansatz, der Sie zum Handeln anspornt. Setzen Sie auf Romantik, wenn Sie sich an Paare wenden; spüren Sie die Liebe und beschreiben Sie, wie sich das für den Empfänger anfühlen wird. Wenn Sie sich selbst pflegen und behandeln wollen, sollten Sie in Selbstpflege und Selbstliebe investieren (das könnten Ihre nächsten langfristigen Kunden sein). Und wenn Sie die Romantik-Gegner anlocken wollen, wählen Sie ein alternatives Datum, um das Alleinsein zu feiern und etwas für sich selbst zu tun. Selbst extrem verbitterte und zynische Menschen können sich mit dem Gedanken anfreunden, dass „ein gutes Leben die beste Rache ist“. [George Herbert]

Ein Gefühl der Dringlichkeit und Knappheit

Die Dringlichkeit ist richtig. Wenn Sie noch nicht mit Ihrem Valentinstag-Marketing begonnen haben, müssen Sie jetzt dringend handeln. Aber das ist nicht die Art von Dringlichkeit, von der ich spreche. Ich spreche davon, Ihre Zielgruppe dazu zu bringen, jetzt zu handeln, um sich das Geschenk für ihren Partner oder das Erlebnis für sich selbst zu sichern. Zusammen mit der drohenden Verknappung haben Sie die ideale Gelegenheit, potenzielle Kunden zu einer schnellen Entscheidung zu bewegen.

Limitierte Editionen und saisonale Verpackungen

Ja, Herzen und Blumen sind die übliche festliche Dekoration für den Valentinstag, aber das bedeutet nicht, dass man die Dinge nicht mit ein paar Abweichungen aufpeppen kann. Wenn Sie zusammen mit Ihren Dienstleistungen auch Produkte verkaufen, können Sie zum Valentinstag Geschenkverpackungen mit einem bestimmten Thema hinzufügen – noch besser, wenn Sie Ihre Markenfarben verwenden.

Auch Produkte in limitierter Auflage können gut funktionieren. Dinge wie Duftkerzen und Produkte, die nach der Jahreszeit riechen, oder Düfte mit aphrodisierenden Eigenschaften können das Gefühl der Knappheit besonders gut unterstützen.

Valentinstag-Verpackung

Der soziale Beweis liegt im herzförmigen Pudding

Wenn dies nicht Ihr erster Ausflug in das Valentinstagsmarketing ist, können Sie soziale Beweise aus früheren Jahren nutzen, um Ihre Attraktivität für neue Kunden zu steigern. Sie müssen aber auch nicht den sozialen Beweis des Valentinstags nutzen, um romantische Versionen Ihrer Dienstleistungen an romantische Seelen zu verkaufen. Jeder soziale Beweis, den Sie von früheren Kunden haben, kann der Schlüssel sein, um Ihre Attraktivität für neue Kunden zu steigern.

Machen Sie es sich leicht

Lassen Sie sich nicht durch Kleinigkeiten davon abhalten, dass Ihre Neu- und Valentinskunden eine Dienstleistung buchen, für Produkte bezahlen oder einen Tisch für zwei Personen reservieren. Halten Sie es einfach und machen Sie es den Interessenten leicht, ihre Ideen umzusetzen. Sie haben bereits Dringlichkeit und Knappheit in den Mix eingebracht; halten Sie diesen Schwung mit einem einfachen Buchungs- und Zahlungssystem aufrecht. Machen Sie es zur selbstverständlichsten Sache der Welt, Produkte zur Buchung hinzuzufügen.


Zusammenfassung

Der Valentinstag ist eine einmalige Gelegenheit für Unternehmen, mit ihren Kunden in Kontakt zu treten und den Umsatz durch gezielte Werbe- und Marketingkampagnen zu steigern. Vom Angebot von Sonderaktionen und Rabattgutscheinen bis hin zu individuellen und aufrichtigen Botschaften gibt es viele Möglichkeiten, das Beste aus dem Valentinstag-Marketing herauszuholen. Wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen und die Emotionen des Tages richtig einschätzen, können Unternehmen unvergessliche Erlebnisse schaffen und ihre Marke stärken.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der frühzeitigen Vorbereitung und Durchführung kreativer, gut durchdachter Kampagnen, die bei Ihren Kunden Anklang finden und ihnen das Gefühl geben, geliebt und geschätzt zu werden. Mit ein wenig Mühe und Kreativität können Unternehmen den Valentinstag zu einem nützlichen und bedeutenden Fest für sich und ihre Kunden machen.

Februar-Newsletter – Ein neues Jahr bringt neue Entwicklungen mit sich
Arrow iconPrevious post
Schutz vor Betrug und Spam – gerade rechtzeitig zum Safer Internet Day
Next postArrow icon