Home Unkategorisiert 17 Tipps für den Erfolg in Ihrem neuen Fitnessgeschäft
Unkategorisiert

17 Tipps für den Erfolg in Ihrem neuen Fitnessgeschäft

Amie Parnaby
03/06/2022
Eye icon 306
Comment icon 0

This post is also available in: Englisch Französisch Spanisch Portugiesisch, Brasilien

Die Gründung eines Fitnessunternehmens erfordert viel Mühe und Engagement, vor allem für diejenigen, die sich für das Unternehmertum entscheiden.

Der Erfolg des Unternehmens wird sich in dem Maße einstellen, in dem es bestimmte Anforderungen und bewährte Verfahren erfüllen kann, die bereits von anderen Märkten und erfolgreichen Unternehmen angewandt werden.

Wenn wir über ein Fitnessunternehmen sprechen, stellt sich vielleicht als erstes die Frage, ob diese Art von Unternehmen wirklich lebensfähig ist. Zumindest sagen das die Statistiken.

Jüngste Daten zeigen eine zunehmende Priorisierung von Wohlbefinden und körperlicher Betätigung in der Bevölkerung.

Eine Investition in diesem Bereich ist daher eine ausgezeichnete Option für diejenigen, die mittel- und langfristig ein rentables Unternehmen aufbauen wollen.

In diesem Artikel werden wir 17 narrensichere Tipps zur Förderung des Wachstums und des Erfolgs Ihres Fitnessunternehmens erkunden.

Wenn Sie Hilfe suchen, um Ihre Ergebnisse zu verbessern, ist dies der richtige Inhalt für Ihre Bedürfnisse.

1- Kennen Sie Ihren Markt

Der erste Tipp betrifft die Marktkenntnis.

Um Ihren Markt zu kennen, ist es notwendig, eine umfassendere und realistischere Vorstellung von dem Geschäftsfeld zu haben , in dem Sie tätig werden wollen, ohne sich auf die Besonderheiten Ihres Unternehmens zu fixieren.

Viele Unternehmer machen den Fehler, sich zu sehr auf das Unternehmen selbst zu konzentrieren und externe Faktoren zu vernachlässigen.

Wenn wir von Marktkenntnis sprechen, müssen einige Faktoren berücksichtigt werden, wie z. B.:

  • Zielpublikum;
  • Konsumgewohnheiten;
  • Konkurrenten;
  • Lieferanten;
  • Umwelt;
  • allgemeine Wirtschaft;
  • Lieferanten;
  • Standort;
  • Saisonalität;
  • Forderungen;
  • usw.

Ein weiterer Punkt, der berücksichtigt werden muss, sind die Steuern, die mit dem Vorhaben verbunden sind. Jedes Geschäfts- und Steuermodell hat eine bestimmte Art der Besteuerung, und auch diese muss auf die Spitze des Bleistifts gestellt werden.

2- Erstellen Sie einen Geschäftsplan

Der Erfolg eines Unternehmens hängt von der Qualität der Planung ab, die vor der Eröffnung des Unternehmens erstellt wird.

Viele Unternehmen stellen ihre Tätigkeit gerade deshalb ein, weil es an einer guten Planung mangelt. Man muss also aufpassen, dass man nicht denselben Fehler macht.

Geschäftspläne sind starke Verbündete in der Geschäftswelt. Sie geben die grundlegende Richtung vor, die für das Unternehmen benötigt wird, und beschreiben im Detail, wie das Unternehmen geführt werden soll.

Zu den Informationen, die im Geschäftsplan enthalten sein sollten, gehören:

  • Geschäftsbeschreibung;
  • Wettbewerbsvorteil;
  • die Aufgabe des Unternehmens;
  • Produkte, Dienstleistungen und Vorteile;
  • Zielpublikum;
  • Standort;
  • Erstinvestition;
  • Konsumgewohnheiten der Bevölkerung;
  • Hauptkonkurrenten;
  • Preis, den die Wettbewerber verlangen;
  • Einsatzplan;
  • usw.

3- Kümmern Sie sich um den finanziellen Bereich

Der Finanzbereich kann auf keinen Fall ignoriert werden.

Dies ist eine Abteilung, die sehr gut durchdacht sein muss, wobei die Einstellung eines spezialisierten Buchhalters, der sich um diese Fragen kümmert, vorzuziehen ist.

Der erste Schritt im Finanzbereich ist die Festlegung des Steuermodells, das eines der unten aufgeführten sein kann:

  • national einfach: für Unternehmen mit einem Umsatz von bis zu 4,8 Millionen R$ pro Jahr;
  • Gewinnvermutung: Unternehmen mit einem Gewinn von bis zu 32 % des Bruttoumsatzes;
  • echter Gewinn: für größere Unternehmen.

Neben der Festlegung des Steuermodells muss unbedingt sichergestellt werden, dass die persönlichen Finanzen von den Finanzen des Fitnessunternehmens getrennt werden. Dies ist ein häufiger Fehler, der große Probleme verursachen kann.

4- Suche nach Innovation und Integration von Technologie

Wir befinden uns im Zeitalter der Technologie. Immer mehr Menschen suchen nach Innovationen, die ihr tägliches Leben erleichtern, auch Ihre Kunden.

Integrieren Sie die Technologie in die Funktionsweise Ihres Unternehmens und sorgen Sie für mehr Komfort bei den alltäglichen Aktivitäten Ihrer Kunden.

Sie können zum Beispiel auf eine App zählen , mit der Sie Ihre Trainingseinheiten planen und kontrollieren können.

Auch die Interaktivität muss berücksichtigt werden. Ihre App kann daher Funktionen bieten, die zur Interaktion und zum Teilen der Trainingsleistung in sozialen Netzwerken anregen.

Es gibt auch ein kostenloses System für Fitnessstudios, das einfache Kontrollen für die Kundenverwaltung bietet.

Eine App für die Kontrolle von Studenten ist ebenfalls eine gute Option, da sie es Ihnen ermöglicht, den Personenfluss in Ihrem physischen Raum zu kontrollieren, der natürlich begrenzt ist.

Wenn Ihre Branche spezifischer ist, können Sie sich für ein spezielles Terminplanungssystem entscheiden, wie z. B. ein Pilates-Software System, zum Beispiel.

5- Erhalten Sie eine Erstinvestition

Ihr Fitnessunternehmen muss irgendwo anfangen.

Dazu ist es mehr als notwendig, ein Startkapital zu haben, um das Unternehmen zu gründen und auch um die ersten Schritte zu machen.

Die Höhe dieser Anfangsinvestition sollte ausreichen, um den Betrieb aufrechtzuerhalten, bis die ersten Gewinne erzielt werden können.

Um diesen Betrag aufzubringen, gibt es mehrere Möglichkeiten, eine davon ist die Investition durch die Partner. ‚

Dazu müssen die Partner über ein gewisses Maß an Ersparnissen verfügen, die zusammengenommen den ersten Impuls für das Unternehmen geben können.

Aber nicht alle Unternehmen haben Partner, die diesen Beitrag leisten können.

Eine weitere Alternative ist die Aufnahme von Darlehen und Finanzierungen. In solchen Fällen ist es sehr wichtig, auf die erhobenen Zinssätze zu achten.

6- Eine digitale Präsenz haben

Auch das digitale Marketing darf nicht vergessen werden.

Um zu überleben, müssen Unternehmen heute eine ständige Präsenz in den sozialen Medien sicherstellen, vor allem indem sie die Interaktivität ihrer Kunden fördern und neue Follower suchen.

Mit einer digitaler Marketingplan ist daher unerlässlich.

In Fitnessstudios ist es üblich, einen Personal Trainer mit der Erstellung von Inhalten für die sozialen Medien zu beauftragen.

Auf diese Weise können die Netze mit relevanten Inhalten auf dem neuesten Stand gehalten und neue Kunden angezogen werden.

7- Definieren Sie eine klare Positionierung

Die Markenpositionierung ist einer der wichtigsten Faktoren in diesem Beitrag.

Die Positionierung bezieht sich auf die Art und Weise, wie eine Marke von der Öffentlichkeit wahrgenommen wird.

Wenn man zum Beispiel über alkoholfreie Getränke spricht, kommt einem sofort eine Marke in den Sinn, nicht wahr?

Diese Marke steht für Sie an erster Stelle, was bedeutet, dass die von ihr erreichte Positionierung sehr positiv ist.

Lassen Sie uns nun über die Eigenschaften dieser Marke nachdenken.

Was sind ihre Stärken?

Zu diesen Stärken sind Sie nicht von allein gekommen. Die Marke hat eine Positionierungsarbeit geleistet, die diese Attribute im Gedächtnis verankert, die später durch die Produkterfahrung bestätigt wurden.

Um die Positionierung Ihres Fitnessunternehmens zu definieren, müssen Sie also die Frage beantworten: Wie möchten Sie, dass Ihr Unternehmen bei den Kunden in Erinnerung bleibt?

8- Verlassen Sie sich auf ein Verkaufsteam

Wenn Ihr Unternehmen dazu in der Lage ist, ist es sehr interessant, ein Team zu haben, das Verkäufe über Telefonkontakte oder WhatsApp tätigt.

Es gibt Unternehmen, die diesen aktiven Prospektionsdienst anbieten. Sie können sie einstellen oder in ein eigenes Team investieren. Das Wichtigste ist, dass ein Team von Qualitätsumsatz .

9- Investitionen in den Kundendienst

Genauso wichtig wie die Verkäufe sind die Prozesse, die nach dem Vertragsabschluss stattfinden. Viele Unternehmen machen hier Fehler.

After-Sales ist ein Folgeprozess, der sicherstellen soll, dass der Kunde während der gesamten Geschäftsbeziehung mit Ihrem Unternehmen die besten Erfahrungen macht.

Für einen effizienten Kundendienst in Ihrem Fitnessunternehmen werden einige bewährte Verfahren empfohlen, wie z. B:

  • Nachbereitung des Kunden nach der Vertragsunterzeichnung, um zu überprüfen, ob die Erwartungen erfüllt werden;
  • Umfragen zur Zufriedenheit;
  • das Versenden von Inhalten, die für die persönliche Erfahrung relevant sind und diese ergänzen;
  • Teamtraining für besseren Service.

10- Arbeit an der preislichen Wettbewerbsfähigkeit

Im Rahmen der Strategien für den Erfolg Ihres Fitnessunternehmens sollten Sie nicht aufhören, an der Wettbewerbsfähigkeit über den Preis zu arbeiten.

Prüfen Sie die Preise der Wettbewerber und versuchen Sie, sie zu unterbieten.

Aber Achtung: Achten Sie immer auf den Mindestbetrag, den Sie verlangen können, um den Betrieb nicht zu gefährden.

Viele Unternehmen senken den Preis so stark, dass sie am Ende nicht mehr die Kraft haben, den Betrieb aufrechtzuerhalten. Machen Sie diesen Fehler nicht.

11- Personalisierung der Dienstleistungen

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt für Ihr Fitnessunternehmen ist, dass die Dienstleistungen so persönlich wie möglich gestaltet werden.

Die Menschen sind auf der Suche nach einzigartigen Erlebnissen, und wenn sie diese bekommen, werden sie in der Regel auch geschätzt.

Selbst wenn Sie also mit Dienstleistungspaketen arbeiten, sollten Sie dem Kunden immer die Möglichkeit zur individuellen Anpassung geben, damit er bei Bedarf Fitnesslösungen erhält.

Diese Personalisierung wird letztendlich ein großes Unterscheidungsmerkmal für Ihr Unternehmen gegenüber seinen Konkurrenten sein.

12- Erstellung von Bilanzen alle 3 Monate

Eine der grundlegenden Fragen für ein gutes Management ist die Erstellung regelmäßiger Bilanzen.

Die Experten sind sich nicht einig über die Häufigkeit solcher Bilanzen, aber man geht davon aus, dass ein idealer Zeitrahmen bei etwa drei Monaten liegt.

Innerhalb dieses Zeitraums führen Sie Auswertungen zu allen Prozessen des Unternehmens durch, wie z. B. Rechnungsstellung, Geschäftsabschlüsse, Kommunikationsmaßnahmen, Kundenumsatz usw.

Diese Bilanzen müssen in der Lage sein, den Grad der Effizienz von Prozessen und Maßnahmen aufzuzeigen und Wege zur Korrektur von Problemen aufzuzeigen.

13- Zählen Sie auf Fitnessexperten

Es kommt häufig vor, dass Unternehmer in ein Fitnessunternehmen investieren, ohne sich in der Fitnessbranche auszukennen.

Das ist völlig normal, erfordert aber eine Vorsichtsmaßnahme, nämlich die Hilfe mindestens eines Fitnessexperten in Anspruch zu nehmen.

Bei jeder Werbeaktion oder Entscheidung auf Managementebene müssen die Spielregeln des Fitnessmarktes beachtet werden.

Der umgekehrte Weg eröffnet die Möglichkeit, dass Fehler auftreten, die das Image und den Ruf des Unternehmens schädigen.

14- Achten Sie auf den Wert der Miete

Die Miete ist der Schrecken aller Finanzpläne, nicht wahr?

Ein guter Standort für Ihr Unternehmen ist zweifellos ein starkes Potenzial, um neue Kunden anzuziehen, aber die schlechte Nachricht ist, dass die Kosten für die Anmietung auch tendenziell höher sind.

Daher sollten Sie immer das Kosten-Nutzen-Verhältnis eines Geschäftspunktes abwägen und keinen Vertrag abschließen, ohne sich vor Ort gründlich informiert zu haben, um sicherzustellen, dass der praktizierte Preis den Gegebenheiten des Ortes entspricht.

15- Schaffen Sie eine starke und eindrucksvolle Marke

Erinnern Sie sich, dass wir über die Positionierung gesprochen haben?

Nun, wir haben beschlossen, dieses Thema noch einmal zu verstärken, gerade weil es so wichtig ist und nicht ignoriert werden darf.

Das größte Kapital Ihres Unternehmens ist seine Marke. Verleihen Sie also Ihrem Fitnessgeschäft Persönlichkeit, indem Sie es im Vergleich zu anderen Wettbewerbern einzigartig machen.

16- Eine Beziehung zu den Schülern aufbauen

Große Marken überleben, weil sie es verstehen, Beziehungen zu schaffen und aufzubauen.

Sorgen Sie deshalb dafür, dass Ihr Unternehmen über verschiedene Kanäle wie soziale Medien, E-Mail, Website, App usw. mit den Studierenden in Kontakt treten kann.

Content Marketing hat sich als Licht am Ende des Tunnels erwiesen, da es eine kostengünstige Möglichkeit ist, dauerhafte Beziehungen aufzubauen.

17- Weiterverfolgung der Leistungsindikatoren

Abschließend sollten Sie stets die wichtigsten Leistungsindikatoren im Auge behalten, da sie Aufschluss über die Entwicklung Ihres Unternehmens geben.

Einige Indikatoren sind:

  • Anwesenheit der Studenten;
  • Kosten der Kundengewinnung;
  • durchschnittliches Ticket;
  • Ausweichrate.

Schlussfolgerung

Befolgen Sie diese Tipps, um sicherzustellen, dass Ihr Fitnessunternehmen großartige Ergebnisse erzielt. Im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung der vorgestellten Tipps:

  • Kennen Sie Ihren Markt
  • Einen Geschäftsplan erstellen
  • Kümmern Sie sich um den finanziellen Bereich
  • Innovation anstreben und Technologie integrieren
  • Erhalten Sie eine Erstinvestition
  • Haben digitale Präsenz
  • Definieren Sie eine klare Positionierung
  • Verlassen Sie sich auf ein Verkaufsteam
  • In den Kundendienst investieren
  • Arbeit an der preislichen Wettbewerbsfähigkeit
  • Passen Sie Ihre Dienste an
  • Erstellung von Bilanzen alle 3 Monate
  • Verlassen Sie sich auf Fitnessexperten
  • Achten Sie auf den Wert der Miete
  • Schaffen Sie eine starke und eindrucksvolle Marke
  • Aufbau einer Beziehung zu Studenten
  • Weiterverfolgung der Leistungsindikatoren

Gastautorin: Vanessa Alves

Vanessa Alves

Vanessa Alves ist Content Producer bei Fitness Tennis. Sie hat eine Leidenschaft für die Produktion und den Konsum von Inhalten und spricht gerne über Themen aus den Bereichen Wirtschaft, Technologie, Marketing und Wellness.

15 beste Marketing-Ideen für Fotografie, um Ihr Geschäft anzukurbeln
Arrow iconPrevious post
SimplyBook.me Mai-News – Es ist offiziell, der Sommer ist da
Next postArrow icon